Schuljahr 2017 / 2018

Der Donaukurier berichtet über unsere Schule

Texte und Bilder: Martin Wallner

29.7.2018 verabschiedung

Mit einem großen Blumenstrauß verabschiedete Rektor Gerd Zettel die evangelische Religionslehrerin Ute Euringer. Sie war 6 Jahre an der Grund- und Mittelschule Großmehring tätig. Jetzt tritt sie den verdienten Ruhestand.

26.7.2018 flohmarkt

Einen Flohmarkt von Schülern und für Schüler veranstaltete die Grund – und Mittelschule Großmehring am vorletzten Schultag vor den großen Ferien. Wegen der großen Hitze breiteten die Kinder diesmal an schattigen Plätzen im Schulhof oder in der Aula ihre vielfältigen Angebote auf Decken aus. Sie umfassten Computerspiele, Memorys, Puzzles, Spielzeugautos, Schmuck, Bücher, Stofftiere, Fußballkarten, CDs oder Spielfiguren. Sogar ein Kickerkasten war diesmal dabei. Auch Popcorn und Kuchen gab es zu kaufen. Verhandelt und gefeilscht wurde natürlich auch schon – wie bei den Großen!

 

26.7.2018 malwettbewerb

„Erfindungen verändern unser Leben!“ unter diesem Motto stand der diesjährige Jugendmalwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken. Den Preisträgern der Großmehringer Grund- und Mittelschule gratulierte Konrektor Edgar Mayer (li.) mit einem Kinogutschein. Die Gewinner mit ihren Bildern:

Johannes Eberl (1b), Sarah Spazier-Beck (1c),  Jakob Woisch (2a), Sarah Ziegler (2b), Sebastian Meuth (2c), Christoph Funk (3a), Annalena Palmer (3b), Hannes Bauer (4a), Sarah Schneider (4c).

26.7.2018 sportfest

Am vorletzten Schultag wurden an der Großmehringer Grund- und Mittelschule die klassenbesten Mädchen und Buben bei den Bundesjugendspielen von Konrektor Edga Mayer (hi.re.)  mit Urkunden und kleinen Geschenken (Soft- und Gummibällen)  geehrt:

Klasse 1 a: Emma Mayer, Luca Friedl; 1 b: Vanessa Heinrich, Valentin Batz; 1 c: Sarah Spatzier-Beck, Cemil Häußler;

2 a: Johanna Mamot , Silvian Schwab, 2 b:  Sarah Ziegler, Mohammed Hannan; 2 c: Ada Mihal, Sebastian Meuth;

3 a: Annalena Grimmer, Florian Galliet ; 3 b: Lena-Marie Kratzer, Florian Renner; 

4 a:  Heleen Schwab, Johannes Büchl; 4 b: Carolin Kelsch, Ali Altintac; 4 c: Lara Hirsch, David Pöll.

Carolin Kelsch war beim Sportfest mit 1015 Punkten das beste Mädchen, Florian Renner mit 975 Punkten der beste Junge.

25.7.2018 Rollerabstellständer

Große Freude herrscht kurz vor Schuljahreschluss an der Grund- und Mittelschule Großmehring!  48 Rollerabstellständer wurden kürzlich an zwei verschiedenen Standorten aufgestellt, am Haupteingang der Grundschule und im Vorraum des Turnhalleneingangs am großen Pausenhof. 3500 Euro wandte die Gemeinde Großmehring dafür auf. Rektor Gerd Zettel ist froh und dankbar, dass die Roller der Kinder jetzt ordentlich abgestellt werden können. Er hofft, dass jetzt auch noch für die Fahrräder Ständer besorgt werden können.

24.7.2018 Gegenbesuch

Tolle Stimmung herrschte am Samstag in Kostas Taverne in Großmehring. Die Buagsteig Musikant`n spielten einige Stunden zünftig aus. Dieser spontane Auftritt geht auf eine erst vor wenigen Wochen entstandene Beziehung Großmehring – Neuhaus zurück. Die Großmehringer Lehrer machten einen Wochenendausflug in die Oberpfalz. Beim Zoiglbier fanden sich die Neuhauser Musikanten nach ihrer Probe ein und sofort entstanden erste Kontakte zur Großmehringer Lehrerschaft. Das führte sogar so weit, dass die Großmehringer am nächsten Tag das Fußball-WM-Spiel Deutschland-Schweden im schwarz-rot-gold geschmückten Wohnzimmer eines Musikanten anschauen durften.

Jetzt kam es zum Gegenbesuch mit musikalischen Einlagen. Konrektor Edgar Mayer und Martin Mayer aus Demling schlossen sich mit Gesang und Trompete dabei spontan dem Sextett an! Die Gäste im Biergarten freuten sich. „Das ist ja einmalig! So was hat der Kostas noch nicht erlebt!“, hieß es da.

24.7.2018 Museumsbesuch

Mit dem Rad besuchte die Klasse 4 b der Grund- und Mittelschule Großmehring das Museum des Marktes Kösching.Im Museum durften Schüler zuerst ein Römerkastell nachbauen. Danach erfuhren sie viele interessante Dinge über das Leben der römischen Legionäre. Sie durften auchein römisches Brot mit Schafskäse probieren. Außerdem konnten ein Schüler und eine Schülerin eine typische römische Kleidung anziehen. Nach einer kurzen Pause im Römergarten bastelten die Kinder eine römische Rundmühle, ein Spiel, das die Römer früher gespielt haben.
Danach hatten sich alle noch ein Eis verdient, bevor es mit dem Fahrrad zurück nach Großmehring ging.

21.7.2018

Die Klasse 4a der Grund- und Mittelschule Großmehring besuchte kürzlich das Kelten-/Römermuseum in Manching.

Nach einer interessanten Führung und einem Workshop bastelten die Schüler einen Glücksbringer. 

17.7.2018 Bauernhof

Die ersten Klassen der Grund- und Mittelschule Großmehring besuchten zwei Bauernhöfe in der Nähe von Eichstätt. Beim Häringhof der Familie Scharl mussten sie sich aus Hygienevorschriften eine Schutzkleidung überziehen, um den Schweinestall zu besichtigen. Ohne Schutzkleidung wurden die Kinder durch den Kuhstall der Familie Brems am Ziegelhof geführt. Viele interessante Informationen nahmen die Schüler mit nach Hause. Besonders beeindruckt waren sie vom Durst einer Kuh. Zwölf 10-Liter Eimer Wasser trinkt eine Kuh am Tag! Am Schluss wurden die Klassen auch noch mit einer kleinen Brotzeit überrascht!

03.07.2018 Yoga-Kids

Eine Spende in Höhe von 1000 Euro konnte Martha Schuster von der Grund- und Mittelschule Großmehring an die Kuba-Hilfe/Bernhard Adolph-Stiftung überweisen.

Die Grundschullehrerin hatte nachmittags an der Schule einen Yogakurs für Kinder angeboten. Den Kursbeitrag spendete sie  dann komplett an die gemeinnützige 

Stiftung. Martha Schuster sah darin einen  doppelten Grund zur Freude: „Es war für die Kids sehr motivierend zu wissen, dass sie durch und mit Yoga sich selbst etwas

Gutes tun, aber vor allem auch arme Kinder unterstützen.“

 

02.07.2018 Sportfest

Bei idealen Witterungsbedingungen beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Großmehring mit großer Freude und  Einsatzbereitschaft an den Bundesjugendspielen auf dem Sportplatz.

Nach den Aufwärmübungen – angeleitet von Veronika Sommer -  standen Sprint, Ausdauerlauf, Weitsprung und Weitwurf  auf dem Programm. Alle Schüler gaben dabei ihr Bestes, angefeuert von den zahlreich anwesenden Eltern, Geschwistern und Großeltern. Als Kampfrichter fungierten in jeder Klasse neben den Lehrern jeweils einige Mütter und Väter. Abschließend gab es noch spannende Staffelrennen mit den Parallelklassen.

16.6.2018 hausmusikabend

Vielfältige und beeindruckende musikalische Talente stellten Schüler der 1. bis 4.Klasse der Grund- und Mittelschule Großmehring beim vierten Hausmusikabend unter Beweis. Mit Klavier, Geige, Flöte, Gitarre, Klarinette, Trompete, Keyboard, Kontrabass, Akkordeon und Schlagzeug spielten sie in der vollbesetzten Aula ansprechende Stücke gekonnt vor. Von „Rainbow“, „Twinkle, twinkle, little star“.  über „Pippi Langstrumpf“, dem „Schneewalzer“ und „Der kleinen Nachtmusik“  bis hin zu „Romance d`amour“ und „My heart will go on“ reichte die weite Palette der Darbietungen. Einzeln und auch in einem Trio überwanden die jungen Musiker schnell ihr Lampenfieber und erfreuten die vielen Zuhörer mit insgesamt 23 Darbietungen. Rektor Gerd Zettel zeigte sich sehr erfreut über die vielen musikalischen Talente an der Schule: „ Es ist mehr als beeindruckend, dass von unseren insgesamt 250 Schülern 25 heute vor Publikum musikalisch auftreten!“ Den Schlussakkord setzte der Lehrerchor mit „Unsere Schule, die kann klingen“ von Klavier, Querflöte, Gitarre und Cajon begleitet. Die Moderation lag in den Händen von Konrektor Edgar Mayer.

 

 

 

 

 

19.05.2019 60.Geburtstag Rektor Gerd Zettel

„Unser Rektor ist der Beste“ sang der Schulchor der Grund und Mittelschule Großmehring zum 60.Geburtstag ihres Rektors Gerd Zettel bei einer Feierstunde in der Schulaula. Dass der Rektor bei der gesamten Schulgemeinschaft überaus beliebt ist, zeigte sich sowohl in den Reden von Konrektor Edgar Mayer – er führte auch durch das Programm - , Bürgermeister Ludwig Diepold und dem Elternbeiratsvorsitzenden Markus Dietrich als auch in den verschiedenen Beiträgen der Schüler. Immer wieder wurde auf den Humor, die Kommunikations- und Lebensfreude des Jubilars Bezug genommen. Die Schüler der Klasse 4 c erfreuten ihren Rektor und Mathelehrer  mit dem Sketch „Die coolste Mathestunde der Welt“. Seine Matheschüler der Klasse 4 b übergaben ihm in Gedichtform ein „Besonderes Geschenk“!  Ein Flötenstück, weitere Lieder sowie das Orff-Stück „Schau den Menschen nur in ihre Augen“ waren weitere „Geburtstagsgeschenke“ für Gerd Zettel. Zum Abschluss sangen alle 244 Schüler ihrem Rektor aus voller Brust „Wie schön, dass du geboren bist“! Ganz gerührt bedankte sich Gerd Zettel bei allen Schülern mit einer Süßigkeit, ehe er sie in die Pfingstferien entließ

 

 

30.04.2018 Kletterkurs

Montags steht derzeit für alle Klassen der Grund- und Mittelschule Großmehring ein jeweils zweistündiger Kletterkurs auf dem Stundenplan. Klettertrainer Alexander Holmhey vom Ingolstädter Alpenverein klärt die Kinder zuerst über sicheres Boulderklettern auf, bevor es dann auf dem Mehrgenerationspielplatz am Friedhof zum praktischen Teil übergeht. Auf einer Slackline und einer Hangelleiter werden schon mal Gleichgewicht und Geschicklichkeit trainiert, ehe es zum richtigen Klettern an den Boulderwürfel geht. Alexander Holmhey steht dabei den Kindern sicher zur Seite, so dass jeder mit mehr oder weniger Hilfe den „Gipfel“ erklimmt. Schüler und Klettertrainer sind begeistert! Eine Kritik bringt Holhey allerdings schon an: „Die Griffe am Boulderwürfel sind zu klein und müssen dringend ausgetauscht werden!“

Finanziert wird die Kletteraktion vom Elternbeirat.

 

15.3.2018 Gewalt-Präventionstraining

Ein Gewalt-Präventionstraining fand kürzlich für die drei vierten Klassen der Grund- und Mittelschule Großmehring statt. Markus Dietrich, Elternbeiratsvorsitzender und seit 15 Jahren im Kampfsport aktiv, vermittelte den Kindern in Theorie und Praxis Grundfertigkeiten und Handlungsmuster zur Deeskalation und Gewaltvermeidung, aber auch Verteidigungsformen in Notsituationen.

o5.03.2018 KlasseKIDS

Welch eine Überraschung, als wir am Montag die Tageszeitung, den Donaukurier aufschlugen und einen tollen Bericht unserer Klasse 4c auf der KlasseKIDS-Seite entdeckten. Da haben sich unsere Schüler ganz schön ins Zeug gelegt und ihren Gang ins Rathaus zum Bürgermeister prima aufbereitet. Übrigens findet sich auch in der März-Ausgabe des Großmehringer Amtsblatts das Interview wieder.http://www.grossmehring.de/Amtsblatt.n17.html

26.02.2018 WUFF

Projekt Wuff

Die drei zweiten Klassen der Grund- und Mittelschule Großmehring erlebten kürzlich das Schulungsprojekt „Hallo WUFF – Sicheres Verhalten rund um den Hund“.

Beate Tomulla aus Eichstätt, die Leiterin des Wuff-Projekts,  nennt als Hauptziel ihres Projekts, den Kindern ein sicheres Verhalten bei der Begegnung mit einem Hund zu vermitteln und damit Unfälle zu vermeiden. Dazu müsse man aber zuerst die „Denkweise“ von Hunden kennenlernen, um so die Angst vor Hunden zu verringern und Fehlverhalten in der Nähe von Hunden zu vermeiden.

„Was wir Menschen als freundlich erachten – lächeln, Blickkontakt, anfassen, umarmen aufeinander zugehen – bedeutet in der Hundewelt eine starke Provokation, auf die der Hund mit Angst und Aggression reagieren kann,“  erklärte Frau Tomulla.

Umgekehrt seien von Menschen aus Abwehr oder Angst gezeigte Verhaltensweisen wie Schreien, Kreischen, schnelle Bewegungen oder Davonlaufen in der Hundewelt deutliche Aufforderungen zum Spielen.

Mit Unterstützung durch den Holzhund Wuff und den Stoffhund Wolf brachte Frau Tomulla den Kindern spielerisch bei, wie man die Körpersprache eines Hundes erkennen und seine Stimmung richtig einschätzen und sich demnach richtig verhalten kann. „In einem Notfall – ein frei laufender Hund kommt auf uns zu – sollen wir stehen bleiben, die Arme verschränken, hochschauen und uns wegdrehen – wir machen uns unsichtbar und der Hund verliert sein Interesse an uns“, zeigte sie das richtige Verhalten auf, das den Hund weder herausfordert noch zum Spielen animiert.

Ist der Besitzer des Hundes aber dabei, ist nach Absprache aber eine vorsichtiges Beschnuppern und Annähern möglich. „Dabei müsst ihr aber immer die Reaktion des Hundes beobachten“, gab sie den Kindern mit auf den Weg.

Eindrucksvolle Filmaufnahmen rundeten die Schulung ab. Sie zeigten den Kindern, wie sie typisches Hundeverhalten einschätzen können.

Finanziert wurde das Projekt vom Elternbeirat der Schule.

23.2.2018 Wintersporttag

Einen der wenigen Schneetage in diesem Winter nutzten einige Klassen der Grund- und Mittelschule Großmehring zu einem Wintersporttag. Auf dem Schlittenberg bei der Nibelungenhalle hieß es bei sonnigem, kaltem Wetter „Aus der Bahn“. Auch wenn es nur eine kleine Schneedecke gab und an manchen Stellen schon das Gras hervorblitzte, hatten die Kinder viel Spaß. Auch das Schneeballzielwerfen, eine Schneeballschlacht und das Bauen von Schneemännern machten ihnen Freude!

    

  

9.2.2018

Faschingsstimmung herrschte am Unsinnigen Donnerstag an der Grund- und Mittelschule Großmehring. Die Schüler durften verkleidet in die Schule kommen. Zaubertricks, Spiele, Filme und lustige Lieder standen in den ersten beiden Stunden auf dem Stundenplan. Nach der Pause heizte DJ Benni den Schülern richtig ein. Mit  Spaß- und Bewegungsliedern und einer Polonaise unterhielt er sie in der Aula und animierte sie zum Mitmachen, Mittanzen und Mitsingen. Finanziert wurde der DJ vom Elternbeirat.

    

  

9.1.2018 Besuch beim Bürgermeister

Ein Besuch beim Bürgermeister und bei der Gemeindeverwaltung stand kürzlich im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts auf dem Stundenplan der 4.Klassen der Grund- und Mittelschule Großmehring. Dort erfuhren sie Interessantes über die Gemeinde, über die Arbeiten in der Verwaltung, über die Aufgaben des Bürgermeisters und des Gemeinderats. Bürgermeister Ludwig Diepold (li.)und seine Mitarbeiter beantworteten dabei auch viele Fragen der interessierten Schüler.

17.12.2017 Stadtführung

Die Klassen 4 a und 4 c der Grund- und Mittelschule Großmehring lernten das historische Ingolstadt kennen. Bei einer Stadtführung mit Erni Hagen besichtigten sie vor allem Bauwerke aus der Zeit Ludwig des Gebarteten wie das neue Schloss, das Münster und das Kreuztor. Anschließend stand noch der Besuch des Christkindlmarkts auf dem Programm.

   

15.12.2017 Weihanchtsfeier

Die Weihnachtsfeier der Grund- und Mittelschule Großmehring fand in der übervollen Wolfgangskirche statt. Pfarrer Wilhelm Karsten und Rektor Gerd Zettel freuten sich in ihrer Begrüßung über die große Zuhörerzahl. Mit dem Lied „Gott will viel mehr Liebe“ eröffnete der Schulchor die Darbietungen der Schüler. „Singen wir im Schein der Kerzen“ und „Oa Liachtl zind ma o“ sangen die Klassen 1 a und 1 b. „Weihnachtstrubel“ hieß das Gedicht, das die  1 c vortrug. Wie verschiedene Instrumente an der Krippe spielen, stellte die 2 a vor.  Von einem „Sternenbaum“ erzählten die Kinder der 2 b.  Dass die 4 Kerzen für Liebe, Frieden, Freude und Hoffnung stehen, wusste die 2 c zu berichten. Der Schulchor sang das Nikolauslied „Schlittenfahrt und weißer Bart“. Einen Tanz führte die 3 a vor, „Das kleine Licht“ sang und musizierte die 3 b.  „Fröhliche Weihnacht“ brachte die 4 b zum Erklingen, am Keyboard vom Rektor persönlich begleitet. Von Orff-Instrumenten, Flöten, Akkordeon und sogar einem Kontrabass unterstützt sangen die Klassen 4 a und 4 c „Schau den Menschen nur in ihre Augen“ . Konrektor Edgar Mayer, der auch durch das Programm führte, war hier am Keyboard.

Den Kanon „Music in the Air“ trug abschließend der Lehrerchor vor, ehe das gemeinsam gesungene „Oh du fröhliche“, - mächtig begleitet vom Konrektor an der Orgel -  die Feier beendete. Langanhaltender Beifall belohnte die Schülerinnen und Schüler für das 60-minütige abwechslungsreiche, unterhaltsame Programm.

Anschließend verköstigte der Elternbeirat Kinder und Zuhörer auf dem Kirchenvorplatz mit Speisen und Getränken.

  

7.12.2017 Nikolaus

Voller Spannung warteten die Erstklasskinder der Grund- und Mittelschule Großmehring am Mittwoch auf den Nikolaus. Er enttäuschte sie nicht. Mit lautem Klopfen betrat er die drei Klassenzimmer! Er erinnerte an den heiligen Nikolaus, wusste aber auch viel Positives über die Schüler zu berichten. Mit Gedichten und Liedern bedankten sie sich bei ihm für die mit Nüssen, Mandarinen und kleinen Schokonikoläusen gefüllten Säckchen.

  

24.11.2017 Sicherheitstraining am Bus

„SiamBus“ – „Sicher am Bus“ , so heißt das Sicherheitstraining, das der Verkehrsverbund der Region Ingolstadt (VRI), an der Grund- und Mittelschule Großmehring durchführte. Die drei ersten und die drei vierten Klassen wurden dabei von Nazim Mete anschaulich auf die Gefahren am und im Bus hingewiesen.

So wurde u.a. der tote Winkel neben dem Bus mit einem Tuch ausgelegt, ein Wasserkanister wurde von den Busrädern überrollt – ein Bus hat das Gewicht von drei bis vier Elefanten - und die Puppe „Susi“ flog bei einer Vollbremsung durch den halben Bus. Auch auf das richtige Verhalten im Bus wurden die Kinder hingewiesen.

Die 10 Regeln für den sicheren Schulweg mit dem Bus bekamen die Klassen abschließend auf einer Urkunde überreicht.

24.11.2017 Spendenaktion für Rumänien

 Mit großem Eifer beteiligten sich die Schüler der Grund- und Mittelschule Großmehring wieder an der weihnachtlichen Spendenaktion zugunsten der Rumänienhilfe „Carei“.  Im Beisein von Rektor Gerhard Zettel, Konrektor Edgar Mayer  und Hausmeister Josef Müller übergaben sie 111 schön verpackte Weihnachtspäckchen  an Anton Welser, dem Koordinator dieser Aktion. Das sind mehr als letztes Jahr. Demnächst  wird  Welser nach Carei aufbrechen, das 1100 km von Großmehring entfernt an der rumänisch/ungarischen Grenze liegt, und dort die gespendeten Spielsachen, Hygieneartikel, Schulsachen und Süßigkeiten an Schulkinder, Kindergärten, Behindertenheime und bedürftige Familien verteilen.

„Wir können und wollen die Welt nicht verändern, wohl aber einzelne menschliche Schicksale zum Besseren wenden!“, ist das Motto  der Rumänienhilfe Carei.

20.November 2017 lesestart-Set

75 Großmehringer Erstklasskinder erhielten vom Konrektor Edgar Mayer ein Lesestart-Set überreicht.

„Lesestart“  ist ein bundesweites Leseförderprogramm, das Familien mit Erstklasskindern unterstützen soll. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt. Kern der Initiative bilden die kostenfreien Lesestart-Materialien mit einem altersgerechten Buch sowie einem mehrsprachigen Ratgeber mit Tipps und Informationen zum Vorlesen und Erzählen im Familienalltag.

„Ein Faultier geht zur Schule“ heißt das Buch, das heuer in der Lesestarttasche war. Konrektor Edgar Mayer las bei der Übergabe das erste Kapitel daraus vor.

26.Oktober 2017 - spende

500 Euro konnte die Großmehringer Lehrerin Martha Schuster (Mitte) direkt in Kuba an Mitglieder der Kuba-Hilfe überreichen. Die Kuba-Hilfe ist eine deutsche Stiftung, die arme Kinder und schwangere Frauen in den Slums von Havanna unterstützt. Das Geld wird nach dem verheerenden Irma für den Kauf von Lebensmitteln verwendet.

Die 500 Euro setzen sich zusammen aus  dem Erlös vom Weihnachtskartenverkauf im letzten Schuljahr, Einnahmen aus den Spardosen, die die Lehrerin in den Klassen der Grund- und Mittelschule Großmehring verteilt hatte, und einer Spende in Höhe von 50 Euro vom Elternbeirat.

 

 

16.Oktober 2017  - Sicherheit durch Gelbe Mützen

 

Bürgermeister Ludwig Diepold (hi.li.)) und Rektor Gerd Zettel (hi.2.v.li.) verteilten zusammen mit den Klassenleitern an alle 75 Erstklasskinder der Grund- und Mittelschule Großmehring leuchtend gelbe Wollmützen. Diese Aktion wird von der Sparkasse und der Verkehrswacht gesponsert und soll helfen, die Gefahren für die Kinder im Straßenverkehr besonders in der dunklen Jahreszeit zu verringern.

 

16.Oktober 2017 - Neue Technik hält Einzug an der Schule

Die Grund- und Mittelschule Großmehring wurde kürzlich mit drei Dokumentenkameras, Laptops und großen Flachbildschirmen ausgestattet. Rektor Gerd Zettel (li.) bedankte sich bei Bürgermeister Ludwig Diepold dafür. Die neue Technologie schafft nun die Möglichkeit für eine noch flexiblere, anschauliche und moderne Unterrichtsgestaltung. Die Bildschirme sind hinter den Kreidetafeln, „die weiter ihren berechtigten Platz im Klassenzimmer haben“ (Rektor Zettel), an der Wand befestigt. Durch ihren geringen Energieverbrauch sowie den überaus leisen Geräuschpegel sind die neuen Geräte zudem auch umweltschonend.

„Jetzt brauchen wir noch für zwei Klassenzimmer und einen Gruppenraum diese Technik, dann sind wir wieder optimal ausgestattet“, gab Zettel gleich noch eine Bitte an Bürgermeister Ludwig Diepold mit auf den Weg.

 

5.Oktober 2017 - Neuer elternbeirat

 

Markus Dietrich (5.v.li.) wurde zum neuen Vorsitzenden des Elternbeirats an der Grund- und Mittelschule Großmehring gewählt. Rektor Gerhard Zettel (li) sprach seine Glückwünsche aus. Die weiteren Mitglieder des Beirats sind Jürgen Sterzik (2.Vorsitzende), Constance Stößel (Schriftführerin), Olga Spieß (Kassiererin), Kati Poma (Obstliste), Martina Höll, Evelyn Fellner, Alexander Groß, Alina Schuster, Alexandra Feller, Marion Rusch und Ina Walter. Der Elternbeirat wurde wieder von allen Eltern gewählt, im Anschluss an die Klassenelternsprecherwahl und den Elternabend.

14. September 2017  - 1.Schultag

Etwas aufgeregt, aber doch auch voller Vorfreude verfolgten die 74 Schulanfänger (15 mehr als letztes Jahr) an der Grund- und Mittelschule Großmehring die kleine Begrüßungsfeier in der Aula. Rektor Gerhard Zettel versprach den Schulanfängern, dass er immer ein offenes Ohr und Zeit für sie haben werde. Mit großen Schultüten schwer bepackt lauschten die ABC-Schützen zusammen mit vielen Eltern, Großeltern und Geschwistern der humorvollen Rede des Rektors sowie der gesanglichen Darbietung der Klasse 2 c und einem Gedicht der Klasse 2 a, ehe sie in die drei ersten Klassen aufgeteilt wurden. Dort verbrachten sie dann mit vielfältigen Aktivitäten ihren ersten Schultag, während die Eltern vom Elternbeirat in der Aula verköstigt wurden und Zeit fanden, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Insgesamt besuchen heuer 244 Schüler (32 mehr als letztes Jahr) die Großmehringer Schule. Die ersten, zweiten und vierten Klassen werden dreizügig geführt, die dritte Klasse zweizügig. 75 Kinder besuchen den Grundschulhort, 37 Kinder sind in der Mittagsbetreuung angemeldet.

13. September 2017 - Neue lehrer

Rektor Gerhard Zettel (li.) und Konrektor Edgar Mayer (3.v.li.) konnten einige neue Lehrkräfte an der Grund- und Mittelschule Großmehring begrüßen. Als mobile Reserve ist Tamara Gößinger eingesetzt, Martina Danner übernimmt die Klasse 4 b, Pfarrer Wilhelm Karsten wird in den dritten Klassen den Religionsunterricht abhalten, Eva Riegler führt die Klasse 2 b, Isabella Dirscherl die Klasse 3 a, Sybille Kraus die Klasse 1 c und Madeline Bretschneider ist die neue Lehramtsanwärterin (von links).

 

28. Juli 2017 Verabschiedung

Vier Lehrerinnen und der Pfarrer wurden bei einer kleinen Feier in der Aula der Grund- und Mittelschule Großmehring am vorletzten Schultag verabschiedet. Am längsten unterrichtete dabei Pfarrer Norbert Pabst an der Schule. 14 Jahre hielt der Großmehringer Ortspfarrer hier Religionsunterricht ab. Jetzt übernimmt er die Pfarreiengemeinschaft Pettendorf-Pielenhofen-Wolfsegg. Rektor Gerd Zettel dankte ihm mit einem kleinen Geschenk für seinen Einsatz. Bei der Verabschiedung der Lehrerinnen bediente sich der Rektor bei humorvollen „Zeugnissen“, die Schüler über sie erstellt hatten. Da war von tänzerischen Einlagen im Unterricht, Namensverwechslungen und Zaubereien die Rede. 10 Jahre unterrichtete Andrea Ganser in Großmehring. Sie übernimmt jetzt die Konrektorenstelle in Langenbruck. Katharina Frey geht nach drei Jahren in Großmehring in den Mutterschutz. Martha Schuster war ein Jahr an der Schule. Sie wird mobile Reserve. Die Lehramtsanwärterin Karolin Beer wartet noch auf ihren neuen Einsatzort. Gerd Zettel überreichte ihnen als Dank jeweils einen bunten Blumenstrauß.

Der Schulchor und eine Flötengruppe untermalten die Abschiedsfeier musikalisch.

 

  Foto : v. re Rektor Gerd Zettel, Karolin Beer, Andrea Ganser, Martha Schuster, Katharina Frey, Pfarrer Norbert Pabst.


 

Merken

Merken

Merken

Merken

Zum Seitenanfang